Eine schöne Adventszeit

Eine schöne Adventszeit wünscht Ihnen Ihre WoGe Finsterwalde

 

9. Dezember 2019|0 Kommentare|

Richtfest in der Innenstadt

Unser erster Neubau seit 30 Jahren und die ersten Wohnungen sind schon vermietet.

In der Oscar-Kjellberg-Straße 3 entstehen bis zum Jahresende mehrere Wohnungen, davon eine barrierefreie im Erdgeschoss.

Mitte August wurde Richtfest gefeiert und schon zum Ende des Jahres soll alles fertig sein.

Wir freuen uns sehr und sagen danke an alle Beteiligten.

Lesen Sie mehr auf lr-online.de

16. August 2019|0 Kommentare|

Genossenschaftstag 2019

Beim diesjährigen Genossenschaftstag konnten wir trotz der hohen Temperaturen ca. 250 Besucher begrüßen.

Bei einem kleinem Kulturprogramm und einem musikalischen Frühshoppen konnten sich die Besucher über unsere Genossenschaft informieren.

Unsere Jüngsten nutzten die Hüpfburg, eine Bastelstraße und die Station zum Kinderschminken.

Der Dank gilt allen Beteiligten, welche trotz der großen Hitze für eine erfolgreiche Veranstaltung sorgten.

Am Ende noch ein paar Impressionen vom Genossenschaftstag 2019

 

 

18. Juni 2019|0 Kommentare|

Top fernsehen, schnelles Internet, preisgünstige Telefonie

PŸUR – ein zuverlässiger Partner für brillantes Fernsehen, vielfältiges Radio, schnelles Internet und kostengünstiges Telefonieren – und das mit nur einem Anschluss

www.pyur.com

8. Mai 2019|0 Kommentare|

Große Sommeraktion für Azubis und Studenten

Bei Anmietung einer Wohnung erhalten Sie einen ganzen Monat mietfrei. (Nachweis erforderlich)
Bei Interesse und näheren Angaben zum Angebot können Sie sich gern zwei Beispiele mit Expose
unter folgendem Link anschauen http://www.woge-finsterwalde.de/mieten/wohnungen/

29. April 2019|0 Kommentare|

Grundsteinlegung Oscar-Kjellberg-Straße 3

Die Wohnungsgenossenschaft Finsterwalde legt den Grundstein für ihr modernes Stadthaus in der Oscar-Kjellberg-Straße 3.

Mit drei Schlägen wurde am Mittwochnachmittag die Grundsteinlegung für ein modernes Stadthaus, das die Wohnungsgenossenschaft Finsterwalde in der Oscar-Kjellberg-Straße 3 errichtet, besiegelt. Manfred Schäfer, Aufsichtsratsvorsitzender, Ullrich Witt, Vorstandsvorsitzender, und Gabriele Brungart, Technischer Vorstand der Genossenschaft, haben gemeinsam den Hammer geschwungen.

Mit ihnen freuten sich Projektpartner und -begleiter sowie Unterstützer. Vor allem die Stadt und der Stadtsanierungspartner DSK haben planerisch wie finanziell geholfen.  Bürgermeister Jörg Gampe (CDU) und Frank Zimmermann, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung, Bauen und Verkehr, sowie Stadtsanierer Uwe Brenner waren bei der Grundsteinlegung dabei.

Die Freude, endlich auf der fertigen Bodenplatte stehen zu können, war greifbar. Verfolgt die Wohnungsgenossenschaft

das Projekt doch schon seit 2015. Investiert werden 1,6 Millionen Euro. Es entstehen sechs oder sieben Wohnungen. Ende des Jahres sollen die Wohnungen bezogen sein, so Gabriele Brungart. Und Ullrich Witt sagte: „Wir wünschen uns Mieter, die Schlange stehen und dass die Wohnungen dauerhaft zu vermieten sind.“

Das dürfte nicht schwer werden. „Es entsteht ein toller Neubau mit modernem Wohnkonzept“, so Gabriele Brungart, die auf die regionale Planergemeinschaft und die Handwerksbetriebe von hier verweist. „Erste Gespräche mit Mietinteressenten haben stattgefunden“, sagt sie, bevor sie ins Schwärmen gerät. „Es ist nur ein Katzensprung ins Zentrum, die Bürgerheide ist nah und auch die künftige Stadthalle. Jede Wohnung bekommt Balkon oder Terrasse und einen Stellplatz. Die Wohnungsgrundrisse sind anders als unser Massenbestand.“

Bürgermeister Gampe würdigte das Engagement: „Ich freue mich, dass die Wohnungsgenossenschaft den Mut hat, in der Innenstadt zu investieren.“ Dann wurde die mit aktuellen Dokumenten und der Lausitzer Rundschau vom Tage befüllte Zeitkapsel versenkt und eingemauert für die Nachwelt.

Artikel von lr-online vom 10.04.2019 von Heike Lehmann

 

 

 

11. April 2019|0 Kommentare|

Neubauprojekt Schillerstraße 4, Finsterwalde

In Vorbereitung des Neubauprojektes wurde die alte Bebauung der Villa inkl. Nebengebäude

und eine erste Garagenzeile im Zeitraum vom 05.03. – 08.04.19 abgebrochen.

 

Als nächstes wird die Baugenehmigung erwartet in deren Anschluss der Ersatzneubau von Garagen folgt.

Im Herbst soll dann der Neubau eines modernen, barrierearmen 10 WE-Mehrfamilienhauses mit Aufzug beginnen.

29. März 2019|0 Kommentare|

Wow! Ein Anlick zum Staunen

Die neue Fassadengestaltung in der Kirchhainer Straße ist ein wahrer Hingucker!

Ein tolles, aktuelles Beispiel für unsere Investitionen in den Bestand ist der neue Blickfang in der Kirchhainer Straße.
Direkt am Eingang der Stadt werden alle Passanten durch einen absoluten Hingucker begrüßt. In Abstimmung mit der Gestaltungsagentur Graco wurde ein attraktives Farbkonzept für die Häuserfassaden erstellt. Die Berliner Firma hat in über 20 Jahren tausenden Häuserwänden einen einzigartigen „Look“ verliehen. Das Besondere an den neuen Fassaden in der Kirchhainer Straße: Durch verschiedene Farben und Schattierungen entsteht ein 3D-Effekt, der wahrlich ins Staunen versetzt. Einzelne Fenster ragen scheinbar aus den Häuserfassaden heraus und es gibt jedes Mal ein neues Detail zu entdecken. Durch diese innovative Art der Gestaltung wird aus den ehemaligen „grauen Mäusen“ eine frische, zeitgemäße Attraktion, deren Anblick nie langweilig wird. An der Umsetzung hat sich auch die Malerfirma pittura aus Finsterwalde beteiligt – das Ergebnis ist also ein Zusammenspiel aus regionalem Handwerk mit Berliner Profi-Designern.
Das aktuelle Logo der WoGe Finsterwalde ergänzt das neue Fassadenmotiv und soll um zukünftige Mitglieder werben.Bereits vor den Arbeiten an den Häuserwänden wurde die komplette Straße samt Gehwegen durch die Stadt erneuert. Jetzt erstrahlt dieser Ortseingang in neuem Glanz – und für die Bewohner in der Kirchhainer Straße fängt das Zuhause nun schon von Weitem an!

Durch verschiedene Farben und Schattierungen entsteht ein beeindruckender 3D-Effekt.

6. April 2018|0 Kommentare|

Unser erster Abriss wird gleichzeitig ein Neuanfang.

Inzwischen ist dieser Rückbau Geschichte. Die Wohnhäuser sind im Herbst komplett zurückgebaut worden.

Dennoch nahm die Geschichte hier eine erstaunliche Wendung. Den gleichzeitigen Bau der Umgehungsstraße in Finsterwalde nutzte der regionale Baudienstleister REA GmbH aus Drebkau für ein sehr günstiges Angebot. Er lieferte die zerkleinerten Baustoffe vom Abbruch nur ein paar Kilometer zu einem neuen Bauvorhaben an – heute sind die ehemaligen Wohnhäuser Teil des Unterbaus der Trasse im Bereich Brauhaus Richtung Massen. Die einstigen Häuser sind so auch heute noch im wahrsten Sinne des Wortes erfahrbar. Durch Mittel aus einem Fördermittelprogramm konnten die Kosten des Abrisses zusätzlich gesenkt werden. An der Stelle der ehemals 120 Wohnungen ist jetzt nur noch ein großer, schwarzer Fleck übrig. Dieser wird zum kommenden Frühjahr zu einer frischen, grünen Wiese.

Bei den ehemaligen Bewohnern des Sachsenrings möchten wir uns noch einmal für die persönliche Mitwirkung bedanken. Allen, die bei der WoGe ein neues Zuhause gefunden haben, wünschen wir viel Glück und gute Nachbarschaft im neuen Wohnumfeld.

23. Oktober 2017|0 Kommentare|

90 Jahre Genossenschaft – Unser Jubiläumsfest

Am 12. Juli feierten wir mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft, Branchen- und Geschäftspartnern sowie allen Mitarbeitern bei einem offiziellen Festempfang das 90jährige Jubiläum unserer Genossenschaft. Nach Begrüßungs- und Festansprachen, musikalischer Unterhaltung durch die Musikschule “Gebrüder Gaun“, konnten unsere Gäste Erinnerungen aus den vergangenen Jahren aufleben lassen. Statt Blumen und Geschenke bat die WoGe um eine Spende für einen Konzertflügel für die neue Stadthalle Finsterwalde.

Impressionen: 

Die große „Geburtstagsparty“ mit unseren Mietern und Mitgliedern, Gästen und Freunden fand am Samstag, dem 15. Juli 2017 auf dem Gelände des Verwaltungsgebäudes der WoGe statt.

Künstlerische Auftritte von der Jugend- und Sportgruppe ARTAS und musikalische Unterhaltung der Saspower Dixieland Stompers sowie am Abend von der US Partyband aus Cottbus sorgten für tolle Stimmung. Spiel & Spaß gab es für unsere Kleinsten mit dem Kinderprogramm von Hops und Hopsi.

Die 3 zu verlosenden Hauptpreise im Wert von ca. 500,00 € fanden großen Anklang bei den Besuchern. Besonderen Dank gilt auch dem Catering-Team der Gaststätte Tilgner „Drei Linden“ aus Zeckerin, die mit einem sehr gutem Abendbuffet mit Lifecooking alle Anwesenden überraschte.

Wir danken allen unseren Gästen, die dazu beigetragen haben, dass aus diesem Jubiläum ein ganz besonderer und unvergesslicher Tag wurde.

Impressionen: 

19. Juli 2017|0 Kommentare|